Mexico Distrito Federal

Heute war Arbeit. Sonst nichts. Ach, und Kopfschmerzen … ich wollte Violeta eigentlich absagen, habe nich dann aber nicht getraut.

IMG_0418

Gottseidank. Heraus kam eine Bierrechnung von 298 Pesos, was ungefähr 15 Euro sind – für zwei Cola mit Brandy, eine Portion exzellente Tacos und mindestens 10 Coronas oder so, ich habe nicht mitgezählt. Dazu ein Superkonzert und eine Menge unheimlich netter Leute. Schade, dass ich vermutlich niemanden je wiedersehen werde – oder doch?

IMG_0419

Ich musste jede Frage beantworten – nach Stuttgart, München, dem Bier und Auschwitz. Was der Ferrari da oben sollte, habe ich bis zum Schluss nicht rausgefunden.

IMG_0424

Ich habe Salsa getanzt und Cumbia und was weiss ich was … und geredet und getrunken.

IMG_0425

Kein Grund das zu romantisieren, aber es war einer dieser Abende, wegen dem sich die ganze Arbeit auch ohne Lohn gelohnt hätte. Komisches Wortspiel – kann sich etwas ohne Lohn lohnen??

IMG_0428

Links die Bedienung, die meine 100 Pesos Trinkgeld (5 Euro nach 10 Bier und mehr) nicht fassen kann und denn 500 Peso-Schein misstrauisch unter den UV-Strahler legt. Er ist aber echt: Ätsch! Gedizzt. Die Dame rechts ist auch eine Sängerin und zwar nicht schlecht, sofern ich dieses Urteils überhaupt noch fähig bin.

IMG_0442

Die da rechts, das ist die richtige Sängerin. Ich werde morgen versuchen, sie auf youtube zu posten. Das war wirklich Klasse.

IMG_0443

Um 2:30 Uhr muss ich leider gehen, denn ich werde gleich zu einem Ausflug abgeholt. Müde. Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.