Packliste

Die folgende Packliste zum ausdruckken gibt es hier als PDF. Die stammt von einer Wandertour durch die Pyrenäen vor ein paar Jahren und hatte sich einigermaßen bewährt.

Rucksack (Deuter, Act Light 40+10), 1.500 g +++ hat sich bewährt
Zelt (McKinley, Enduro Light), 1.000 g +++ klein und nur für Biwaks zu gebrauchen, dafür aber gut und eben sehr leicht
Schlafsack (McKinley, X-Treme 1000), 950 g +++ eigentlich gut, nur mir war er zu eng
Isomatte (Exped, SIM Lite 3,8M), 1.015 g +++ sehr gut
Anorak Goretex (Salewa), 800 g +++ gebraucht und wichtig
1 Paar Handschuhe (Flies), +++ gebraucht für Biwak
Wasserflasche (McKinley, 1L), +++ ideal für Wein, für Wasser tut es eine leere Spriteflasche
Digitalkamera (Canon G12), +++ super Kamera, die allerdings eine halbe Memorycard wohlmöglich irreversibel gelöscht hat. Warum bleibt unklar. (Inzwischen frustriert mich diese Kamera, da schon zwei davon den Geist aufgegeben haben).
Akuladegerät (Canon), wichtig und gebraucht
Badehose, +++ nicht gebraucht
Flipflops, +++ hervorragend und wichtig, auch für Flussdurchwatungen
Regenponcho, +++ wichtig, aber meiner war zu schwer
Stirnlampe, +++ gebraucht, aber eigentlich verzichtbar. Eine reicht.
Taschenmesser (Victorinox, „Waiter“), +++ absolut bewährt und wichtig
Blechtasse, in Pamplona für 1 Euro gekauft +++ wichtigstes Ausrüstungsstück!!
Papiere (in Ziploc Bag)

  • Führerschein +++ für Mietwagen, nicht gebraucht
  • Personalausweis +++ wichtig
  • Bahncard +++ unnötig, da ungültig in ausländischen Regionalzügen
  • Kreditkarte +++ wichtig
  • EC Karte +++ nie genutzt
  • Geld (circa 50 Euro pro Tag) +++ man kann in Hütten nicht mit Karte zahlen und eine Übernachtung mit Abendessen und Frühstück kostet etwa 40 – 45 Euro pro Person.

Reiseapotheke (in Ziploc Bag)

  • 2 Päckchen Elotrans (Rehydrierungssalze) +++ ungenutzt
  • Vomex A Zäpfchen (gegen starke Übelkeit) +++ ungenutzt
  • Ibu-Lysinat (500 mg) +++ benötigt
  • Imodium akut +++ ungenutzt
  • 5 Ampullen Berberil-Augentropfen +++ ungenutzt, aber wichtig
  • Pflaster +++ ungenutzt, aber wichtig
  • Blasenpflaster +++ wichtig
  • Gothaplast Wundnahtstreifen +++ ungenutzt, gottseidank, aber wichtig
  • Mullkompresse +++ ungenutzt
  • Kohletabletten +++ wichtig und wiegt nichts
  • Wundsalbe +++ ungenutzt
  • Doxyhexal 200 (Antibiotikum) +++ ungenutzt
  • Dobedan Strepsils (Halstabletten) +++ aufgebraucht!
  • Daymed (Wick) +++ ungenutzt
  • Fieberthermometer (nützlich, aber diesmal ungenutzt)
  • Dormirel 25 mg – Antihistaminikum und Schlafmittel in Bilbao gekauft (mehrfach benutzt)

Personal Care

  • Toilettenpapier +++ wichtig, da kein Toilettenpapier in den französischen Hütten!!
  • Feuchte Tücher, 2x 10 Stück von Tempo +++ sehr nützlich und ausreichend
  • 50 ml Haarschampoo +++ hat exakt gereicht für 2 – 75 ml besser
  • 50 ml Denk mit Waschmittel von DM+++ hat exakt gereicht für 2 – 75 ml besser
  • 30x Sonnenschutz, 50 ml Nivea +++ wichtig
  • Seife +++ benutzt
  • Kamm +++ benutzt
  • Zahnbürste +++ leichtes Modell
  • Zahnpasta +++ Ajona – eine halbe Tube hätte ewig gereicht
  • Deo – Hidrofugal Pumpspray in Plastikflasche +++ bewährt
  • UV-Lippenstift – Labello +++ wichtig
  • Nagelknipse +++ wichtig

Sonnenbrille +++ Extrem wichtig!
Buch (Das Rolandslied des Pfaffen Konrad, Reclam Verlag), Kurt Tucholsky, Ein Pyrenäenbuch
Filme bzw. Speicherkarten, 3x 4GB (gibt’s sowas überhaupt noch? Trotzdem lieber mehrere kleine, wegen Störungsanfälligkeit)
Ein paar leichte Müllsäcke zum Verpacken.
Ziplock Bags
Kunststoffbesteck (Ikea), +++ total bescheuert, nächstes mal eine normale Gabel und Löffel
Kompass, nie benutzt
Mütze, Baskenmütze in Bilbao für 20 Euro gekauft oder Sonnenhut
2 Unterhemden
3 Unterhosen
3 Paar Socken
3 Hemden/T-Shirts

Für die Wäsche hat sich günstige Funktionswäsche sehr bewährt (z.B. McKinley). Man braucht keine Hightech-Wäsche, sondern einfach Kunstfaserwäsche, weil diese nach dem Waschen sehr schnell trocknet. Teures Zeug kann man sich schenken.

Proviant

  • Müsliriegel, +++ Geschmacksache
  • 230 g Knäckebrot, +++ sehr nützlich
  • Salami (wird erst in Bilbao gekauft), +++ hervorragender Proviant
  • 100 g gesalzene Macadamia Nüsse, +++ igitt
  • 100 g getrocknete chilenische Himbeeren (aus dem Spanischen Fruchthaus in München), +++ nutzlos
  • 100 g getrocknete Ananas aus Equador  (wird es wohl nicht bis ans Ziel schaffen, da schon halb aufgegessen), +++ toll, aber leer

Rucksackgewicht circa 10 – 12 kg (man hätte mindestens 2 kg einsparen können). War ok.

Und in Zukunft?

Ultraleichtzelt?

Rucksack?