Wenn ich ein Riese wäre

Manchmal nehme ich mir zuhause viel vor.

Aber oft macht mir die Schwerkraft einen Strich durch die Rechnung.

Am besten macht man dann einen Spaziergang mit den Kindern.

So richtig Frühjahr ist ja noch nicht.

Aber die Tochter räkelt sich in der Frühlingssonne.

Der Sohn betätigt sich indes sportlich.

Ich überlege, wie es wäre, wenn ich ein Riese wäre.

Aber leider bin ich nur ein Zwerg.

Dafür kommen mich Außerirdische besuchen.

Ich begrüße sie begeistert, denn nur extraterrestrische Intelligenz kann uns auf der Erde noch helfen und dafür sorgen, dass es bald wieder Klopapier zu kaufen gibt.

Ein Stück zu gehen hat man schon auch als Riese bis Reichertshausen.

Ach! Dort unten steht ja die Kapelle.

DCIM\102MEDIA\DJI_0232.JPG

Und dort unser Haus. Aber jetzt zeigt sich doch, dass die Optik der Drohne ihr Grenzen hat.

Wir wandern hin, an der Mühle vorbei.

Die Forsythien blühen schon neben der Kirche.

Im Haus ist Frühjahrputz.

Und die Schwerkraft ist schlafen gegangen. Endlich hat Opas Mineraliensammlung eine würdige Vitrine gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.